historie.

1919

1919 gründete Johann Zolleis in Wertingen ein Fotoatelier. Ein Schritt, der aus heutiger Sicht geradezu tollkühn erscheint: Johann Zolleis war eigentlich gelernter Schuhfabrikant, die Erfindung der Fotografie lag gerade mal 80 Jahre zurück und steckte damit noch in den Kinderschuhen. Zudem war Wertingen mit damals etwa 3.000 Einwohnern noch zu klein und die wirtschaftlichen Zeiten nach dem ersten Weltkrieg zu schwierig, um eine ganze Familie davon ernähren zu können. Nicht gerade optimale Voraussetzungen, um ein Unternehmen zu gründen. Johann Zolleis ahnte damals wohl nicht, dass er mit dieser mutigen Entscheidung den Grundstein für ein noch heute tätiges Unternehmen legen sollte, das zu einem der modernsten und größten Fotostudios im süddeutschen Raum zählt.

1920

1939 - 1945

1950 - 1960

Die 1950er-Jahre waren für Egon und Gerda Ziegler, die zweite Generation, schwierige Jahre. Erst das Wirtschaftswunder und die Reisewelle Mitte der 1960er-Jahre brachten den Aufschwung zurück. Dieser kam auch in der Bildsprache zum Ausdruck:

Egon Ziegler war ein Pionier für Farbaufnahmen – Farbporträts, bunte Familien und Hochzeitsbilder gehörten damals zum Standardangebot. 1969 kam erstmals die Werbefotografie dazu, auch Modefotografie gehörte zum festen Repertoire von Gerda und Egon Ziegler.

1970

die 3. Generation - es wird bunt !
In den 70er-Jahren stand dann die dritte Generation in den Startlöchern: Christian Ziegler besuchte die Meisterklasse der „Bayerischen Staatslehranstalt für Photographie“, eine der besten Fachschulen Deutschlands, wobei er die Bildsprache dem jeweiligen Zeitgeist anzupassen

wusste. An die 80er-Jahre erinnerter sich noch gut: „Wir lösten die klassische Porträtfotografie à la Rembrandt mit Graffiti und Breakdance ab.“ In die einst statischen Bilder kam mehr Bewegung und Farbe. Um die Jahrtausendwende hatte er mit dem Wechsel von der analogen zur digitalen Fotografie einen der wichtigsten Schritte in der Geschichte der Fotografie zu meistern.

1989

1992

Umstieg auf Minilab - Technik

großer Umbau im Studio in der Badgasse: Das Labor wurde grundlegend umgebaut. Bisher wurden nur eigene Facharbeiten im eigenen Labor in Schalen ausgearbeitet. Mit dem Kauf unseres ersten Mini - Labs können wir viel schneller arbeiten und künftig auch die Filme von unseren Kunden ausarbeiten. Bisher wurde diese täglich an ein Großlabor geschickt.

Unsers Kunden können ihren analogen 35mm Kleinbild- oder 120mm Mittelformatfilm bei Foto Zolleis abgeben und bereits nach einer Stunde die fertig entwickelten Bilder abholen.

Da kann die Konkurrenz und Drogeriemärkte natürlich nicht mithalten.

Ein kompletter Umbau des Ladengeschäfts und ein neues Logo und Auftreten nach Aussen sorgen zusätzlich für neuen Schwung.

2000

Umstieg auf die digitale Fotografie

Einer der größten Meilensteine in der Firmengeschichte: der endgültige Umstieg auf die digitale Fotografie bedeutete nicht nur, dass teilweise komplett neue Technik angeschafft werden musste, sondern auch, dass sich alle unsere Mitarbeiter komplett umschulen mussten.
Der Beruf des Fotografen wandelte sich fast gänzlich. Retuschen, die bisher mit Pinsel und Farbe ausgeführt wurden, werden am Rechner mit Photoshop 5.5 vorgenommen. Im Kleinbildbereich wurde das bestehende Leica R System um das digitale "R-Modul" umgerüstet. Die bewährten Studio - Arbeitspferde von Hasselblad erhalten digitale Rückteile der dänischen Premium Firma Phase One. Die neue Technik ist extrem teuer und ist schon nach kurzer Zeit wieder überholt und veraltet.

2006

Arktis & Antarktis Expeditionen

Jonas Ziegler begleitet als Fotograf und Kameramann mehrere Polarexpeditionen. Als Abschluss seines Studiums an der FH Kiel ging es zwei mal Richtung Nordpol auf das Archipel Svalbard. Nach dieser "Übung" begleitet er über 3 Monate Forscher an Bord der Polarstern in die Antarktis und sendet von dort aus Bilder via Satellit nach Deutschland.
Unter anderem arbeitet er für das ZDF heute Journal, RBB, NDR und RTL. Als Abschlussarbeit erstellt er im Anschluss den Film "Boten der Antarktis".

2007

Gründung der Z-Studio GmbH

Jonas Ziegler gründet die Z-Studio GmbH und bezieht einen Tag nach Rückkehr von einer seiner Polarexpeditionen eine rund 600 qm große Halle im Wertinger Industriegebiet Geratshofen. In den nächsten Monaten entsteht mit dem zunächst 4 - köpfigen Team daraus ein Fotostudio für Werbefotografie & Imagefilm.

Der Name Z- Studio entstand aus dem Fakt heraus, dass der Familienname Ziegler und der bekannte Firmenname Zolleis einen kleinsten gemeinsamen Nenner haben : das Z

Auch war das Z als reines Zeichen bei den Kunden gut eingeprägt. Bereits Egon Ziegler spielte mit dem Gedanken Foto Zolleis in Z-Studio um zu benennen.

Die Z-Studios waren geboren !

2013

das Studio 3 in Mertingen eröffnet

das ist eine tolle Zusammenarbeit: Die Z-Studios ziehen in Mertingen in das Gebäude der Agentur "DesignKonzept", der Webschmiede "Stryz Media" sowie dem Texbüro "Scribo" auch bekannt als die Werbearena. Kreative Arbeit auf höchsten Niveau trifft auf kurze Wege.

Die Z-Studios erhalten so viele neue Kunden vor allem aus dem nordschwäbischen Bereich. Wir begrüßen große Firmen wie SONAX oder Lessmann Drahtbürsten aus Oettingen.

2014

Eine starke Umstrukturierung in unserem Studio 1 in der Badgasse steht an. Aufgrund steigenden Tendenz der Kunden hin zu Onlineanwendungen führen wir eine Onlineplattform ein:
Ab sofort können unsere Kunden nach einem Shooting Ihre Bilder in einem zugangsgeschützten und personalisierten Onlineportal einsehen. Des weiteren stellen wir den komplette Gerätehandel ebenfalls auf unseren Onlinestore um.

Ein Umbau und die Schaffung eines zusätzlichen Studios kommen ebenfalls unseren Kunden zu Gute: Unser Studio 4 ist ausschließlich für Pass und Bewerbungsbilder da. Nun geht es viel schneller, Wartezeiten gibt es nun nicht mehr, wenn das große Studio 1 besetzt ist.

2015

erste Bilder ohne Kamera

Obwohl nach aussen kaum ersichtlich – für uns ist es doch ein Meilenstein: die ersten Bilder ohne Kamera entstehen in unseren Studios: Mit neuester CGI Technik und unserem fotografischen Know How entstehen Bilder rein am Rechner in einer art virtuellem Studio. Gemeinsam mit dem Photo-Medien Forum Kiel erarbeiten wir einen Workflow der reale und virtuelle Fotografie vereint.

Dies eröffnet uns vor allem in der Werbefotografie ganz neue Möglichkeiten: Wir können auf Basis von reinen CAD Produktionsdaten bereits fotorealistische Darstellungen erzeugen, bevor es das Produkt oder einen Prototypen überhaupt gibt.

2016

2017

zstudio imagefilm.
cropped-1498253799-zstudio_fotografie-93
>

die Zusammenlegung der Foto Zolleis KG und der Z-Studio GmbH

Die Zusammenlegung der beiden Firmen Foto Zolleis KG und der Z-Studio GmbH war ein logischer Schritt. Von nun an firmiert die Firma nur noch als Z-Studio GmbH. Da der Familienname Zolleis so nicht mehr existiert entscheidet man den kleinsten gemeinsamen Nenner: das Z – wenngleich der Name Zolleis landläufig immer noch sehr bekannt ist.

2017 veröffentlichen wir auch unseren Imagefilm für den wir unsere  Arbeit über Jahre mit der Kamera begleiteten. 2017 findet auch ein großer Webseiten - Relaunch statt, auf dem die bisher getrennten Webauftritte zusammengelegt werden.

newsletter.